Desinfektionsmittel für die Tierhaltung

Vorbeugende Desinfektion

Der Einsatz von einem zugelassenen Desinfektionsmittel ist in jedem Stall wichtig. Dabei bringt jede Tierart ihre eigenen Herausforderungen mit, die unterschiedliche Arten der Flächendesinfektion verlangen. Parasitenwirksame Desinfektionsmittel für die Tierhaltung bekämpfen Kokzidien, Salmonellen und andere Krankheitserreger effektiv und nachhaltig. Dementsprechend verhindert eine vorbeugende Desinfektion die Ausbreitung von Krankheiten in Ihrem Stall und somit auch wirtschaftliche Schäden indem Ihre Tiere gesund und leistungsfähig bleiben.

Reinheit mit Sicherheit

Wir bei ENVISAL beraten Sie gerne bei der Wahl der geeigneten Reinigungsmittel und Desinfektionsmittel für die Tierhaltung unter Berücksichtigung Ihrer individuellen Stall- und Umweltbedingungen. Egal ob Rind, Schwein oder Geflügel. Ob biologische oder konventionelle Haltung. Jede Tierart und Haltungsform bringt Herausforderungen in der Flächendesinfektion mit sich. Mit Hilfe einer individuellen Bedarfsanalysen finden wir das passende für Sie! Reinheit mit Sicherheit – Damit Ihr Stall ein sicherer Ort bleibt, an dem Ihre Tiere gesund und Ihre Mitarbeiter vor Keimen geschützt sind.


Säurehaltige-Desinfektionsmittel für die Tierhaltung

beinhalten in der Regel eine Wirkstoffkombination aus Peressigsäure und Wasserstoffperoxid. Diese Wirkstoffe zeichnen sich durch eine hervorragende Sofortwirkung aus. Damit eignen sich säurehaltige-Desinfektionsmittel auch für die anspruchsvolle Stiefeldesinfektion vor dem Betreten des Stalls. Darüber hinaus sind säurehaltige-Desinfektionsmittel für den Einsatz im ökologischen Landbau in Deutschland zugelassen.

Spezialdesinfektionsmittel für die Tierhaltung

enthalten zum Beispiel Chlorkresol. Sie kommen zum Einsatz, wenn Parasiten wie Kokzidien, Kryptosporidien oder Spulwürmer im Rahmen der Flächendesinfektion abgetötet werden müssen. Um Kosten zu sparen, kann im Vorfeld eine Grunddesinfektion mit einem Breitbanddesinfektionsmittel durchgeführt werden.

Aldehydhaltige-Desinfektionsmittel für die Tierhaltung

sind wirtschaftlich in der Anwendung und dadurch besonders materialschonend. Ausgewählte Wirkstoffkombinationen sorgen für eine ausgeprägte Langzeitwirkung und eine unvergleichliche Desinfektionssicherheit. Krankheitserreger wie z.B. Salmonellen in der Tierhaltung werden schon in wirtschaftlicher Anwendungskonzentration bekämpft. Für die Flächendesinfektion sind Desinfektionsmittel mit oder ohne Formaldehyd erhältlich.

Niedrige Temperaturen? Kein Problem!

Wird der Stall vor der Stallreinigung / Flächendesinfektion aufgeheizt, entfalten viele Desinfektionsmittel eine bessere Wirkung. Das Aufheizen ist kostenintensiv und nicht immer möglich. Infolgedessen achten Sie bei Desinfektionsmitteln für die Tierhaltung auf einen breiten Temperaturbereich. Unsere Produkte sind nachweislich auch bei niedrigen Temperaturen voll wirksam! Dies bestätigen unsere Eintragungen in der DVG-Liste der Desinfektionsmittel für die Tierhaltung und der IHO.